Wer sind wir

Der Natur- und Heimatfreunde Burkau e.V. ist mit über 100 Vereinsmitgliedern einer der stärksten gemeinnützigen Vereine in unserer Heimatgemeinde Burkau. Uns gibt es seit dem 25. Juli 1954. Wir sind Mitglied im Lusatia-Verband e.V..

Vorstand

Unser Vorstand wird von der Mitgliederversammlung für vier Jahre gewählt. Seit dem 17.03.2023 sind unsere Vorstände:

Vorsitzender
Martine Wolf
1. Stellvertreter
Gunnar Wilcke
2. Stellvertreter
NN
Schatzmeister
Ingo Jannasch

Vorstand

v.l. Dietmar Kindlein, Martine Wolf, Gabriele Pötschke, Gunnar Wilcke

Satzung
Geschäftsordnung
Datenschutzerklärung
Gebührenverzeichnis


Ehrenmitglieder

Besondere Verdienste einer Person kann unser Verein mit einer Ehrenmitgliedschaft würdigen. Auf Vorschlag des Vereinsvorstandes entscheidet die Mitgliederversammlung über die Ernennung. Ehrenmitglieder sind von der Pflicht, Mitgliedsbeiträge zu entrichten, befreit.
aktuelle Ehrenmitglieder sind:

  • Helmut Pötschke
  • Gunther Berthold
  • Barnabas Kunze
  • Johannes Bielig

Vereinswappen

Wappen Burkau und Verein

Unser Vereinswappen wurde anlässlich des 40-jährigen Bestehens unseres Vereins auf der Festsitzung am 27.05.1994 erstmalig öffentlich präsentiert. Unser Heimatfreunde-Symbol ist dem Burkauer Dorfwappen angeglichen. In der unteren Hälfte ist an die Stelle des Semmering die grün-schwarze Naturschutzeule getreten.

Wissenswert: Das Burkauer Dorfwappen gibt es seit 1987. Auf Anregung der Natur- und Heimatfreunde wurde ein Ideenwettbewerb zur Gestaltung des Burkauer Dorfwappens veranlasst, an dem sich unter Anleitung der Burkauer Lehrerin für Kunsterziehung Karin Lange auch die Schüler der Zehnklassigen POS „Etkar André“ beteiligten. Es wurden 42 Entwürfe eingereicht. Gewonnen hat der Entwurf des Burkauer Dorfwappens von der damaligen Schülerin Manuela Tschierschke.


Ein Blick zurück

Als Ortsgruppe des Kulturbundes der DDR gründeten sich die „Natur- und Heimatfreunde Burkau“ am 25. Juli 1954 in Burkau, in der Wohnung von Richard Grundmann, Hauptstraße 243.

Gründungsmitglieder waren:
Reiner Anders †, Reinhard Berger † , Wolfgang Drescher †, Roland Fichte †, Horst Gersdorf †, Werner Gründer †, Günther König †, Günter Koschwitz †, Walter Kuban †, Johannes Marx †, Reiner Opitz †, Karl-Heinz Polensky †

Als Vorsitzender wurde gewählt:
Günter König, der „Vorstand“ vom 25.07.1954 bis 02.03.1990

Die Aufgaben lt. Statut waren:

  • Natur- und Umweltschutz
  • Förderung der Natur- und Heimatkunde
  • Unterstützung des Breitensports (Fuß- und Radwanderungen)
  • Erhaltung und Markierung von Wanderwegen
  • Führung der Ortschronik
  • Veranstaltung von heimatkundlichen Vorträgen und Ausstellungen
  • Förderung der Dorfkultur

Die Interessengemeinschaften und Fachgruppen damals waren:

  • IG Ortschronik
  • IG Fotografie
  • IG Wandern und Wegemarkierung
  • IG Naturschutz und Heimatpflege

Ehrenmitglieder, die leider bereits verstorben sind:
Kurt Fischer, Heinz Haufe, Günter König, Walter Kuban, Heinz Mattick, Horst Fischer, Heinz Barthel, Horst Gersdorf, Reinhard Ullmann, Dr. Herrmann Oswald, Siegfried Gührig